Afrikamera 2022

Vom 08. bis 13. November 2022 findet das Festival „Afrikamera“ unter dem Motto «Migration & Diaspora» in Berlin statt. Es ist eine Veranstaltung, die die Präsenz des aktuellen afrikanische Filmgeschehens in Berlin fördert und eine Bühne für junge afrikanische Filmemacher*innen bietet, um ihr eigenes Zukunftsbild vom afrikanischen Kino zu entwickeln und umzusetzen.

Wir laden Euch herzlich ein, die Veranstaltung zu besuchen!

Mehr Information darüber erhaltet ihr über den folgenden Link:
https://www.berlin.de/kino/filmfestivals/2122467-2020379-afrikamera.html?wt_mc=monatstipps.221018

Die Geflüchteten wollen nur Unterstützung

Wir verurteilen aufs Schärfste den Brand, der am 20. Oktober 2022 ein Heim für ukrainische Geflüchtete nahe Wismar (Mecklenburg-Vorpommern) fast vollständig zerstört hat. Was den Ermittlern zufolge wie eine rechtsextreme Straftat anmutet, ist erschütternd und zeigt, wie gefährlich der rechtsextreme Einfluss in Deutschland ist. Seit jeher werden hierzulande Geflüchtete ständig bedroht, obwohl sie nur um Schutz und Unterstützung bitten. Sie verdienen den Hass, die Diskriminierung und die Fremdenfeindlichkeit nicht, die ihnen angetan werden. Gleichzeitig sind diese grausamen Taten nur die Konsequenzen der Reden einiger Politiker, die das Zusammenleben nicht fördern. Reden wie „Wir erleben mittlerweile einen Sozialtourismus dieser Flüchtlinge nach Deutschland, zurück in die Ukraine, nach Deutschland, zurück in die Ukraine. Eine ‚größere Zahl‘ mache sich dieses System inzwischen zunutze.“, die von einflussreichen Politiker wie Herrn Friedrich Merz gehalten werden, sind schändlich und müssen angeprangert werden.

Wir laden Sie ein, diese Reportage zu verfolgen, um sich selber ein Bild vom der Situation Geflüchtetes in einigen Regionen Deutschlands zu machen, und bitten Sie, weiterhin Ihre Unterstützung und Solidarität mit allen Geflüchtete zu bekunden. Wir bei ITAP e.V. werden immer solche Grausamkeiten benennen und uns weiterhin für die Unterstützung von Menschen mit Flucht- und Migrationserfahrung einsetzen!

Der Link zur Reportage: https://www.swr.de/report/-/id=233454/gp1=fromDetail/did=11718978/pv=video/nid=233454/sv8fpe/index.html

12.10., 16 Uhr: digitale Informationsveranstaltung der TU Berlin für Geflüchtete zum Thema „Studieren in Deutschland“

Am Mittwoch 12.10. um 16 Uhr bietet die TU Berlin eine digitale Informationsveranstaltung für Geflüchtete zum Thema „Studieren in Deutschland“ an.

Folgende Punkte u.a. werden thematisiert: Unterschied zwischen Ausbildung und Studium, das deutsche Hochschulsystem, Studienwahl und Angebote für Geflüchtete an der TU Berlin.

Die Veranstaltung wird auf Englisch angeboten.

Die Veranstaltung richtet sich an Studieninteressierte mit Fluchthintergrund, an Betreuer*innen und alle anderen Interessierten.

Weitere Informationen auf der Veranstaltungsseite der TU.